der Main, die Fische und ich

zu meiner Anfangszeit an dieser Mainbucht hätte mein "Fangfoto" eher wie oben ausgeschaut......Nix, nada, niet…! Und die Überschrift wäre mit "der Main und ich" treffender gewesen. Fische konnte ich da irgendwie nicht wirklich fangen. Und schon gar nicht im August!


….aber zum Glück, entwickelt man sich ja weiter. Niederlagen sind manchmal bessere Lehrmeister, als Siege.

In unserem Fall natürlich "Karpfen". Die Zugruten der Fische abschätzen zu können, bringt einen da schon ein ganzes Stück weiter. Die richtige Tiefe, gerade im August, essentiell. Ein wenig Vorfüttern mit dem Red Devil in 20mm (ja, es dürfen auch Tigers mit dabei sein). Kleine ausbalancierte Köder an recht steifen Rigs. Ein nicht all zu stumpfer Haken. Eigentlich kein Hexenwerk....

 


Achja, vielleicht den Kocher bei dieser extremen Trockenheit mit Bedacht einsetzen. "Ratz Fatz" ist der Spot abgebrannt!


21.5 kg Mainspiegler. Für viele vielleicht nix besonders mehr (leider). Für mich aber schon!

Ich hab mich gefreut wie "Bolle".